Gutes Hören Krück

 

Tinnitus-Beratung

Tinnitus – der ungebetene Gast

Als Tinnitus werden die unangenehmen Ohrengeräusche bezeichnet, die entweder in Form eines Rauschens oder eines Dauertons auftreten. Viele kennen das Pfeifen im Ohr als vorübergehende Erscheinung bei Stress oder nach einem lauten Ereignis. Für manche ist der Tinnitus jedoch ein ungebetener Dauerbegleiter im Alltag. Wenn Sie erfahren möchten, was man gegen Tinnitus tun kann, wir beraten Sie gern!

Mann mit Burnout

 

Tinnitus: von akut bis chronisch

Das lästige Pfeifen im Ohr haben viele von uns schon kennengelernt. Oft ist Stress der Auslöser und das unangenehme Geräusch vergeht bereits nach kurzer Zeit wieder. Doch bei einigen Menschen wird der Tinnitus chronisch – ein andauerndes „Pfeifen“ oder „Klingeln“ im Ohr. Das ist keine schöne Vorstellung und erfordert medizinische Hilfe.

Wenn das Pfeifen und Klingeln immer präsent ist

Doch wie entsteht Tinnitus? Entsteht es im Ohr oder im Gehirn? Was kann man dagegen tun?

Die Ursachen für die unangenehmen Ohrengeräusche können organischen und nicht-organischen Ursprungs sein. Tatsächlich ist Tinnitus in den meisten Fällen keine eigenständige Krankheit, sondern vielmehr eine Begleiterscheinung anderer Erkrankungen.

Mögliche Ursachen sind:

  • Mittelohrentzündungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Rückenprobleme
  • Verengungen in der Halsschlagader
  • Fehlverhalten wie Zähneknirschen
  • Stress
  • Lärm

Mögliche Maßnahmen gegen Tinnitus:

  • Tinnitus-Retraining-Therapie
  • Autogenes Training
  • Progressive Muskelrelaxation
  • Verhaltenstherapien (etwa gegen Zähneknirschen)

In einer Tinnitus-Beratung durch unsere Experten erfahren Sie alles über Ihr Ohrengeräusch. Falls notwendig, erhalten Sie von uns sogenannte Rausch-Geräte, die Ihren Tinnitus erträglicher machen können.

Sollten Sie unsicher sein, ob Sie von Tinnitus betroffen sind oder Fragen zum Thema haben, rufen Sie uns an!

 
A
A